IfP-Alumni-BarCamp | #ifpbc17

 
Das Institut für Publizistik und die Alumni-Stiftung der Mainzer Publizisten richten ihre Alumni-Aktivitäten neu aus. Doch diese Fragen können und wollen wir nicht allein beantworten…

  • Was wünschen wir uns als Ehemalige, Studierende und IfP voneinander?
  • Was können wir einander bieten?
  • Wie wollen wir uns künftig austauschen?

 

Deshalb laden wir Sie herzlich ein zum

Samstag, 4. November 2017, 10-18 Uhr, Georg-Forster-Gebäude (Uni Mainz)
anschließend Dinner im "Baron" (auf dem Campus)

 

Hier anmelden
– sichern Sie sich eines von 100 #ifpbc17-Tickets!

 

Worum geht es?     Wer kann mitmachen?     Warum „BarCamp“?
Was sind die Themen?     Wie läuft das ab?     Was passiert danach?
Klingt super – wie kann ich aktiv werden?

 

Worum geht es?

Als Ehemalige, Studierende und Mitarbeitende des IfP haben wir einander viel zu bieten. Aber was genau wünschen wir uns voneinander? Was kann und was will jede*r Einzelne dafür einbringen? Beim IfP-Alumni-BarCamp bringen wir die zusammen, die am besten wissen, was gut für sie ist und worauf sie Lust haben: Sie. Denn es sind Ihre Wünsche und Ihr Engagement, was zählt!

Am 4. November sammeln wir Ideen, entwickeln sie weiter und beginnen direkt mit der Planung.
Damit legen wir gemeinsam mit Ihnen den Grundstein für die zukünftigen Alumni-Aktivitäten am IfP.

Und natürlich gibt es viel Gelegenheit zum Essen, Trinken, Netzwerken für jede Menge Spaß!

nach oben zur Anmeldung ↑


 

Wer kann mitmachen?

Alle Ehemaligen, Studierenden und Mitarbeitenden des IfP (auch ehemalige) sind herzlich eingeladen.
Wir freuen uns, wenn auch Sie dabei sind!

nach oben zur Anmeldung ↑


 

Warum "BarCamp"?

Ein BarCamp (auch unter dem Begriff "Un-Konferenz" bekannt) ist ein kreatives und offenes Veranstaltungsformat. Wie bei einer normalen Konferenz hat ein BarCamp zwar eine Grundstruktur, was die Organisation betrifft (Räumlichkeiten, leckeres Catering, ein Schema mit Zeitblöcken), aber es gibt kein festgelegtes Programm. Die konkreten Inhalte werden – und das ist der Clou – von den Teilnehmer*innen selbst eingebracht.

Damit ist ein BarCamp genau das Richtige für uns: Denn es geht darum, was wir uns als Ehemalige, Studierende und Lehrende voneinander wünschen und was wir einander zu bieten haben.

Damit wir tolle Ideen entwickeln, aber schon am Ende des Tages auch erste Erfolge feiern können, haben wir das IfP-Alumni-BarCamp thematisch ein wenig vorstrukturiert (siehe unten).

nach oben zur Anmeldung ↑


 

Was sind die Themen?

In Workshops und einer Befragung mit Ehemaligen, Studierenden und IfP-Mitarbeiter*innen haben wir sechs Themenbereiche herausgearbeitet, in denen sich die Wünsche und mögliche Angebote der drei Gruppen überschneiden.

Jedes Thema bildet eine Session beim IfP-Alumni-BarCamp am 4. November. Aber was genau in den Sessions entwickelt wird (also z. B. welche konkreten Angebote, Veranstaltungen etc. zu genau welchem Zweck gewünscht sind und wie diese umgesetzt werden) ist völlig offen für Ihre Ideen und Prioritäten. Die Themen des BarCamps sind:

  • Mainz bleibt meins – IfP erleben
    Hier geht es um Ideen, die damit zu tun haben, wo wir als „IfPlerinnen und IfPler“ herkommen, woran wir gern zurückdenken (werden) und was uns mit Mainz verbindet.
  • Forschung(s)praktisch – Wissen erweitern
    Hier geht es um Ideen, wie Wissenschaft und Praxis voneinander lernen und einander inspirieren können.
  • Walk of Fame – Karrierepfade erkunden
    Hier geht es um Ideen, wie während und nach dem Studium ein Austausch über Werdegänge nützlich sein kann, und zwar bei direkten Begegnungen vor Ort am IfP oder andernorts.
  • Wall of Fame – Kompetenzen vernetzen
    Hier geht es um Ideen, wie Kompetenzen und Ressourcen online vernetzt werden können.
  • Vom Rauchzeichen zur App? – Menschen verbinden
    Hier geht es um Ideen, welche Kommunikationskanäle eine Alumni-Stiftung allgemein braucht, um Informationen zu vermitteln und Kontakt zwischen Alumni, Studierenden und IfP zu fördern.
  • Haste mal 'ne Mark? – Ideen ermöglichen
    Hier geht es um Ideen, wie wir die Umsetzung all der vielen guten Ideen finanzieren können.
  • Offene Sessions
    Getreu der BarCamp-Idee ist natürlich Platz für Ihre eigenen Themen-Vorschläge, die Sie zum BarCamp mitbringen können. Alles ist möglich, wovon Sie glauben, dass auch andere Lust darauf haben: ein Thema, das wir noch nicht auf dem Schirm haben, oder aber eine Schnitzeljagd über den Campus nach der Mittagspause, um alte Zeiten wieder zu entdecken und das sündhaft leckere Catering abzutrainieren...

nach oben zur Anmeldung ↑


 

Wie läuft das ab?

Ab 9.30 Uhr erwarten wir Sie auf dem Campus im Georg-Forster-Gebäude mit Kaffee/Tee und einem kleinen Frühstück. Das Georg-Forster-Gebäude ist das schöne grüne Gebäude auf dem Jakob-Welder-Weg 12, 55128 Mainz.
Anreise & Parken

Um 10 Uhr geht das Programm dann los.

Am Vormittag werden wir zunächst in Sessions zu den oben genannten Themen Ideen sammeln, diese im Plenum anreichern und sie dann, wieder in den Sessions, weiterentwickeln.

Am Nachmittag werden wir die für uns wichtigsten – und machbarsten – Ideen auswählen und direkt mit der Planung beginnen.

Gegen 18 Uhr findet das "Grand Finale" statt. Anschließend geht es zu einem leckeren Abendessen und dem ein oder anderen Gläschen Wein in den "Baron" (auf dem Campus).

Sie können nach jedem Block zwischen Sessions wechseln und sich mal hier, mal dort einbringen oder sich einem Thema voll verschreiben. Den ganzen Tag haben Sie Gelegenheit, sich mit anderen auszutauschen, neue Leute kennen zu lernen oder Leute von früher wieder zu treffen. Seien Sie dabei – das wird ein guter Tag!

nach oben zur Anmeldung ↑


 

Was passiert danach?

Schon beim BarCamp legen wir los, die Umsetzung der besten Ideen konkret zu planen und damit die ersten Schritte für die Zeit nach dem 4. November zu gehen.

Wir glauben, eine ehrliche Einschätzung ist dabei der beste Garant für den Erfolg. Denn kleine wie große Ideen brauchen Menschen, die Zeit, Kraft und Lust haben, sich ihnen annehmen und andere zu begeistern. Wir glauben auch, diese Menschen finden sich wahrscheinlich auf dem BarCamp. Eine Alumni-Stiftung mit wenigen Ehrenamtlichen und ein Institut, das sich stärker mit seiner Kernkompetenz Forschung & Lehre für Alumni einbringen will, können die Umsetzung der vielen tollen Ideen organisatorisch nicht alleine stemmen. Bei der Koordination, Kommunikation und Finanzierung jedoch können Stiftung und IfP verlässliche Helfer für alle sein, die Alumni-Ideen realisieren wollen.

Am 4. November krempeln wir deshalb mit Ihnen zusammen die Ärmel hoch. Gemeinsam anfangen fällt leichter – und gemeinsam weitermachen macht's leichter!

nach oben zur Anmeldung ↑


 

Klingt super – wie kann ich aktiv werden?

Das freut uns! Hier sind ein paar Möglichkeiten für Sie:

     

  • Melden Sie sich gleich heute an und sichern Sie sich so einen von 100 Plätzen beim IfP-Alumni-BarCamp!
  •  

  • Teilen Sie diese Seite auf Facebook mit Ihren Freunden!
  •  

  • Twittern Sie unter #ifpbc17 über das IfP-Alumni-BarCamp!
  •  

  • Können Sie uns bei der Finanzierung des BarCamps helfen? Dann freuen wir uns sehr über Ihre Spende, für die wir gern eine Spendenquittung ausstellen. Falls Sie sogar eine Firmenkooperation anbieten können, freuen wir uns über eine E-Mail.
  •  

  • Wenn Sie uns bei der Organisation des BarCamps oder danach unterstützen möchten, schreiben Sie uns eine kurze Nachricht – wir melden uns direkt bei Ihnen.
  • nach oben zur Anmeldung ↑

     

    Ich möchte nicht mit "Sie" angesprochen werden – geht es nicht etwas informeller?

    Sorry. Klick bitte hier.

     

    ______________________________________________________________________

    Design Logo und Plakat: HELLERSULEWSKI
    mit freundlicher Unterstützung von Klenk & Hoursch
    Wir sagen danke!