Master-Award Unternehmenskommunikation

Seit 2012 vergibt die Alumni-Stiftung der Mainzer Publizisten gemeinsam mit der Frankfurter Agentur für Unternehmenskommunikation Klenk & Hoursch den mit 1.500 Euro dotierten Master-Award Unternehmenskommunikation.

Voraussetzungen

Eingereicht werden können alle Magister- und Master-
arbeiten von Studierenden des Instituts für Publizistik,
sofern die Arbeit den Bereich Unternehmenskommuni-
kation/PR behandelt und die mündliche Prüfung nach
dem 10.10.2017 absolviert wurde.

Kriterien für die Vergabe des Awards sind:

  • Hohe Relevanz für die Praxis der Unternehmenskommunikation
    (ohne Political Affairs, Kommunikation von Parteien, Wahlkämpfe)
  • Neue empirische Erkenntnisse / theoretische Ansätze
  • Hohes wissenschaftliches Niveau der Arbeit

Bewerbung

Bitte sende bis zum Bewerbungsschluss (24.08.2018) dieses Formular für ein Abstract von maximal drei Seiten zu deiner Arbeit unter dem Stichwort "Master-Award 2018" per E-Mail an ifp-alumni@uni-mainz.de. Das Abstract muss Forschungsinteresse, theoretische Fundierung, Methodik und Ergebnisse aussagekräftig darlegen und die theoretische/praktische Relevanz der Arbeit verdeutlichen.

Eine gleichzeitige Bewerbung für den Examens-Award ist ausgeschlossen.

Die Jury

  • Prof. Dr. Volker Klenk, Vorstand Klenk & Hoursch AG und Honorarprofessor am IfP
  • Prof. Dr. Thomas Koch, Professor für Publizistik mit Schwerpunkt Unternehmenskommunikation am IfP
  • Axel Wenderoth M.A., Leiter der Unternehmenskommunikation der Mission Leben gGmbH
    Überreicht wird der von Klenk & Hoursch gestiftete Award mit einer Laudatio jeweils im Rahmen der feierlichen Absolventenfeier des IfP.

Fragen zum Master-Award?

Wir helfen dir gerne weiter: Eine E-Mail an ifp-alumni@uni-mainz.de genügt!


Die Preisträgerinnen und Preisträger der vergangenen Jahre

2017

Helen Arndt: Der Umgang des Kommunikationsmanagements mit internen Widerständen in Change-Prozessen



2016

Nicola Heitzler: Geschichten über rationale Unternehmenslenker und heroische Superstar-CEOs – Eine Frame-Analyse der Personalisierung der Unternehmensberichterstattung in deutschen Leitmedien



2015

Larissa Lauth: Vom passiven Berichterstatter zum aktiven Kommunikationsmanager – Das Newsroom-Konzept in der Unternehmenskommunikation und seine Auswirkungen auf das Berufsbild des Kommunikators



2014

Katharina Lang: Der Neue ist Betriebswirt – Die mediale Personalisierung des CEOs und seines Nachfolgers im Wechsel. Eine Analyse der Printberichterstattung über die CEO-Wechsel der DAX-30-Unternehmen von 2001 bis 2014



2013

Thomas Fiege: "A Small-Screen World": Herausforderungen und Potenziale des mobilen Internets für die Unternehmenskommunikation



2012

Andrea Michels: Der Einfluss der Presseberichterstattung auf Unternehmensreputation und Vertrauen in Unternehmen. Eine zeitreihenanalytische Untersuchung der Jahre 2007 – 2010 am Beispiel von Großbanken